Slowfood Ludwig Haller
 Kontakt |  Öffnungszeiten |  Impressum 

 

Vom 19. bis 24. Februar bekommen Sie im Laden einen Riegseer Weideochsen der Familie Mayr in bester Bioqualität.

Das Schwäbisch Hällisches Landschwein  und Kalb gibt es wieder von der BESH, der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall. 

Lammfleisch habe ich von Hansi Hibler aus Farchant- seine Schafe leben im Sommer auf der Farchanter Alm und am Gudiberg, im Winter sind sie in seinem luftigen, hellen, dick eingestreuten Vorzeige- Holzstall untergebracht. 

Meine Biohendl von der Familie Vest bekommen Sie entweder im Ganzen oder als Teile- auch Karkassen für die Suppe erhalten Sie im Laden. Der biozertifizierte Geflügelhof der Familie Vest mit Hühnern, Enten und Gänsen befindet sich zwischen Straubing und Regensburg. Die Hendl werden dort 3 Monate aufgezogen und haben einen artgerechten Laufstall mit Stroheinstreu und Scharrmöglichkeit sowie ein Freilaufgehege mit Gras.

Bachforelle und Saibling in Bioqualität habe ich von Christine Emter aus Welden bei Landsberg. Eiskaltes Wasser und sparsames Füttern- da wachsen die Fischlein langsam und das Fleisch ist fest und muskulös. Die Forelle wird von Patrick handgebeizt und ist sowohl in der Gaststube als auch im Laden erhältlich. Außerdem bekommen Sie die Fische als Filets geräuchert oder als fangfrisch eingefrorene Tiefkühlware. 

Diese Woche empfehle ich Ihnen besonders meine Kune Kune Salami vom Weindorfer Schweinderl, das Geschnetzelte 'Gärtnerin Art' und die Schinkensülze.  Auch die hausgemachten Brühen im Glas sowie die dazu gehörigen Suppeneinlagen sind sehr fein- Brätspätzle und Leberknödel passen wunderbar zu Matschwetter, Schneeregen und Kachelofen. 

Die Käsetheke wird diese Woche wieder von den Käseaffineuren aus Kempten bestückt mit ihren bis 33 Monate gereiften Hartkäselaiben des Labels 'Jamei'. Der Bio- Weichkäse stammt von den Ökologischen Molkereien Allgäu (ÖMA) und vom Anderlbauer aus dem Chiemgau.

In der Wirtschaft sind wir mittlerweile da, wo wir immer hinwollten. Wir sind ein Platz für die Murnauer geworden. Heimat ganz ohne dahoam ist dahoam. Danke, dass Ihr uns versteht! Ab jetzt hat die Gaststube samstags bis 15 Uhr geöffnet und ist reserviert für Veranstaltungen und private Feiern. Bei Interesse schreiben Sie mir bitte eine Mail, rufen an oder kommen einfach im Laden vorbei. 

Von 7.30 Uhr bis 11.00 Uhr bekommen Sie hier im Untermarkt 8 immer ein vielfältiges Frühstück mit Kaffee aus der Murnauer Rösterei. Mittags gibt es als Vorspeise oder leichtes Gericht beispielsweise das Tatar mit bunter Salatgarnitur und Brotchips oder die gebeizte Bio- Bachforelle in Senf- Dillsauce.

Meine besondere Empfehlung gilt der Kartoffelsuppe mit Rostbratwurst und Croutons. Die Suppe ist köstlich, macht satt und ist leicht verdaulich. Ebenso schmackhaft ist auch die gebratene Bioforelle mit Wintergemüse und Risoleekartoffeln.

Das Bio- Schnitzel Wiener Art stammt vom Schwäbisch Hällischen Landschwein. Ganz wunderbar schmeckt auch das Rindsgulasch mit Spätzle und Wintersalat. Wer auf Fleisch verzichtet, wird mit Kässpatzen, Röstzwiebeln und Salat satt oder mit gebratenen Serviettenknödeln, gratiniert mit feinem Jamei- Käse und Wintergemüse. Darüber hinaus gibt es ein bis zwei Tagesgerichte.

Für die Süssen unter Ihnen biete ich Ihnen Heulikörparfait oder Kaiserschmarrn mit Apfelmus. Außerdem gibt es selbstgemachten Kuchen von Derya.

Alle Gerichte können Sie auch als kleine Portion oder als Kindergericht bestellen. Warme Küche gibt es bis 20.00 Uhr, Mittwochs habe ich bis 14.00 Uhr und Samstags bis 15.00 Uhr geöffnet.

Ich freue mich sehr auf Sie und wünsche Ihnen ein gutes neues Jahr!